Programm
eBooks
Open-Access
Service
Über den Verlag


Raphael Bluteau
Vocabulário portuguêz e latino
8 volumes and 2 supplement volumes.

Coimbra 1712-1713 and Lissabon 1716-1728 , Reprint: Hildesheim 2002, CCLXIV/7805 pp., Cloth
ISBN: 978-3-487-11615-0
Lieferbar!

1880,00 EUR
(Preis inkl. Umsatzsteuer zzgl. Versandkosten)
Lieferzeit beträgt innerhalb Deutschlands bis zu 7 Arbeitstage / außerhalb Deutschlands bis zu 14 Arbeitstage


 

Ergänzungen
Beschreibung
Fachgebiete

Je Band / each vol. € 188,00

Vol. 01: A. Coimbra 1712. Reprint: Hildesheim 2002. LIX/698 pp. Cloth. ISBN 978-3-487-11616-7
Vol. 02: B - C. Coimbra 1712. Reprint: Hildesheim 2002. III/871 pp. Cloth. ISBN 978-3-487-11617-4
Vol. 03: D - E. Coimbra 1713. Reprint: Hildesheim 2002. VIII/728 pp. Cloth. ISBN 978-3-487-11618-1
Vol. 04: F - I. Coimbra 1713. Reprint: Hildesheim 2002. X/735 pp. Cloth. ISBN 978-3-487-11619-8
Vol. 05: K - N. Lissabon 1716. Reprint: Hildesheim 2002. XVI/778 pp. Cloth. ISBN 978-3-487-11620-4
Vol. 06: O - P. Lissabon 1720. Reprint: Hildesheim 2002. VI/839 pp. Cloth. ISBN 978-3-487-11621-1
Vol. 07: R - S. Lissabon 1720. Reprint: Hildesheim 2002. IV/824 pp. Cloth. ISBN 978-3-487-11622-8
Vol. 08: T - Z. Lissabon 1721. Reprint: Hildesheim 2002. X/841 pp. Cloth. ISBN 978-3-487-11623-5
Vol. 09: Supplemento I. Lissabon 1727. Reprint: Hildesheim 2002. LXVIII/568 pp. Cloth. ISBN 978-3-487-11624-2
Vol. 10: Supplemento II. Lissabon 1728. Reprint: Hildesheim 2002. VII/917 pp. Cloth. ISBN 978-3-487-11625-9

Wie in anderen Ländern Europas erlebt die Wörterbuchproduktion in Portugal im 18. Jahrhundert unter dem Einfluß der französischen Lexikographie einen bemerkenswerten Aufschwung. Das ab 1712 erscheinende Vocabulario Portuguez e Latino von Raphael Bluteau (1638–1734) darf den Anspruch erheben, der erste Vertreter der dicionários de língua des Portugiesischen zu sein. Aus der Anlage in zehn Bänden und dem ungeheuren Umfang des Wortmaterials wird bereits deutlich, daß Bluteaus Wörterbuch nicht selektiv sein will, sein An-spruch ist vielmehr universell.
Der französische Jesuitenpater Bluteau, der seit 1668 in Portugal lebte, war eine der herausra¬genden Persönlichkeiten seiner Zeit und hatte Kontakt zu meh-reren großen europäischen Kulturen. Sein Wörterbuch zeugt vom gestiege-nen Selbstbewußtsein gegenüber der eigenen Sprache. Die Definition der Wörter und Begriffe erfolgt für das Portugiesische, während das Latein in die Rolle einer abhängigen Sprache tritt. Bluteaus Werk umfaßt Gemein-sprache, gehobene Sprache und Fach-sprache. Die Stichwörter werden vielfach polysemisch aufgegliedert.
Mit diesem Reprint liegt eines der am-bitioniertesten und umfassendsten Wörterbücher des 18. Jahrhunderts in einer aufwendig gestalteten Neuausgabe wieder vor.