Programm
eBooks
Open-Access
Service
Über den Verlag


Bernd Dörflinger (Hrsg.); Günter Kruck (Hrsg.)
Worauf Vernunft hinaussieht
Kants regulative Ideen im Kontext von Teleologie und praktischer Philosophie.

2012, 196 S., Paperback
Reihe: Studien und Materialien zur Geschichte der Philosophie, 84
ISBN: 978-3-487-14878-6
Lieferbar!

39,80 EUR
(Preis inkl. Umsatzsteuer zzgl. Versandkosten)
Lieferzeit beträgt innerhalb Deutschlands bis zu 7 Arbeitstage / außerhalb Deutschlands bis zu 14 Arbeitstage


 

Beschreibung
Fachgebiete

Über die Ideen der theoretischen Vernunft hinaus kennt die Ideenlehre Kants eine Reihe von Ideen reflektierender Urteilskraft und praktischer Vernunft, deren Status, ob konstitutiv oder regulativ, deren systematischer Zusammenhang und deren Legitimation nicht offensichtlich sind. Die Beiträge dieses Bandes stellen Versuche einer Klärung dar, etwa hinsichtlich der Modifikationen der Idee der Zweckmäßigkeit, die die Kritik der Urteilskraft als ästhetische, organologische und ethiko-theologische Zweckmäßigkeit entfaltet. Außerdem wird Zweckmäßigkeit auch in Gestalt der Frage nach dem Fortschritt zum Besseren in der Geschichte thematisiert. Weitere Beiträge diskutieren Ideen der moralisch-praktischen Vernunft, die Freiheitsidee, die personifizierte Idee des Guten, und der Rechtsvernunft, etwa die Staats- und die Völkerrechtsidee.