Programm
eBooks
Open-Access
Service
Über den Verlag


Olivier Messiaen
Texte, Analysen, Zeugnisse
Das Werk im historischen und analytischen Kontext.
Herausgegeben von Wolfgang Rathert; Karl Anton Rickenbacher; Herbert Schneider.

2013, X/390 S., mit Abb. und zahlr. Notenbeispielen., Hardcover
Reihe: Musikwissenschaftliche Publikationen, 30.2
ISBN: 978-3-487-14766-6
Lieferbar!

38,00 EUR
(Preis inkl. Umsatzsteuer zzgl. Versandkosten)
Lieferzeit beträgt innerhalb Deutschlands bis zu 7 Arbeitstage / außerhalb Deutschlands bis zu 14 Arbeitstage


 

Ergänzungen
Beschreibung
Fachgebiete

Enthält: Messiaens Erasmus-Rede, Texte von Pierre Boulez und Yvonne Loriod-Messiaen sowie Originalbeiträge von Konstantin Esterl, Tobias Janz, Stefan Keym, Anne Liebe, Wolfgang Rathert, Karl Anton Rickenbacher, Almut Rössler, Herbert Schneider, Werner Strinz, Klaus Schweizer und Oliver Vogel.

"(J)edem an der Musik Messiaens Interessierten dringend anempfohlen (…) Wenn Herbert Schneider an das Ende des Bandes ein so überfälliges wie liebevolles, aber eben kundiges und informatives Porträt von Alain Messiaen, Oliviers älteren Bruder, und seinen Gedichten über Musik, bringt, ist damit kein Schlusspunkt gesetzt. Die Disposition des Bandes erweist auch die nach wie vor großen Forschungsdesiderata in Zusammenhang mit dieser zentralen Gestalt der französischen Musik im 20. Jahrhundert." (Birger Petersen, Ars Organi, 63. Jg., Heft 4/2015)

Der Einfluss Olivier Messiaens (1908-1992) auf die Musikgeschichte des 20. Jahrhunderts geht weit über sein Geburtsland Frankreich hinaus und hat in der ganzen Welt ein breites Echo gefunden. Als Komponist, Organist, Theoretiker und Musikschriftsteller hat Messiaen unser Verständnis von Musik als universeller spiritueller und sinnlicher Kraft wesentlich erweitert. Das zweibändige Buchprojekt „Olivier Messiaen – Texte, Analysen, Zeugnisse“ trägt dieser Bedeutung Rechnung.
Nach der Auswahlübersetzung aus dem „Traité de rythme, de couleur et d’ornithologie“ im ersten Band, widmet sich der zweite Band dem historischen und analytischen Kontext von Messiaens Werk. Er enthält neben Messiaens Erasmus-Rede zwei bislang nicht in deutscher Sprache erschienene Texte von Pierre Boulez und Yvonne Loriod-Messiaen sowie Beiträge der Messiaen-Interpreten und -Forscher Karl-Anton Rickenbacher und Almut Rößler, ferner Anne Liebe, Konstantin Esterl, Wolfgang Rathert, Oliver Vogel, Klaus Schweizer, Stefan Keym, Tobias Janz, Werner Strinz und Herbert Schneider.