Programm
eBooks
Open-Access
Service
Über den Verlag


Gina Kaus
Morgen um Neun
Roman.

Nachdruck der Ausgabe Berlin 1932 , 2008. Mit einem Nachwort zur Neuauflage von Gerhard Bauer., 319 S., Hardcover
Reihe: Bibliothek Verbrannter Bücher
ISBN: 978-3-487-13614-1
Lieferbar!

9,80 EUR
(Preis inkl. Umsatzsteuer zzgl. Versandkosten)
Lieferzeit beträgt innerhalb Deutschlands bis zu 7 Arbeitstage / außerhalb Deutschlands bis zu 14 Arbeitstage


 

Beschreibung
Fachgebiete

Mit ihren Romanen, Kurzgeschichten und Betrachtungen hatte Gina Kaus, geboren 1893 in Wien, beträchtlichen Erfolg – ihr Werk fiel unter den Nationalsozialisten jedoch in die Rubrik der ‚dekadenten Literatur’. Die Emanzipation vor allem der sexuellen Beziehungen galt im ‚Dritten Reich’ als schlechterdings unmoralisch. Die Handlung des 1932 erschienenen Romans "Morgen um Neun" führt die Protagonisten, das Ehepaar Kupferschmidt, erst auseinander, dann lange nebeneinander her, und schließlich wieder zusammen. Sämtliche Aktionen stehen unter dem Diktat des verabredeten Scheidungstermins am nächsten Morgen um Neun – nur dass die ständig anvisierte Scheidung am Ende entbehrlich wird. Erst als sich das Paar trennen will, beginnt es, sich ernsthaft miteinander zu beschäftigen.

„Sie hatten fürs erste keinen anderen Grund für ihren Wunsch nach Scheidung anzugeben gewußt als ‚unüberwindliche Abneigung’ – eine Formel, die sie wohl mehrfach gehört hatten und von der sie glaubten, daß sie für die Trennung einer Ehe genüge. (…) ‚Das ist eben so gekommen, niemand weiß wie. Eines Tages fragt man sich: wozu sitzen wir eigentlich am selben Tisch? Und dann ist man soweit.’“