Programm
eBooks
Open-Access
Service
Über den Verlag


Anonymi versus serpentini
Denuo recognovit Loriano Zurli. Traduzione di Nino Scivoletto. Commentario di Paola Paolucci.

2008, XVI/206 S., Hardcover
Reihe: Anthologiarum Latinarum Parerga, 1
WEIDMANN
ISBN: 978-3-615-00357-4
Lieferbar!

37,80 EUR
(Preis inkl. Umsatzsteuer zzgl. Versandkosten)
Lieferzeit beträgt innerhalb Deutschlands bis zu 7 Arbeitstage / außerhalb Deutschlands bis zu 14 Arbeitstage


 

Beschreibung
Fachgebiete

Bei der vorliegenden Edition handelt es sich um eine kritische Revision der Samm¬lung Anonymi versus serpentini im Lichte der textkritischen, literaturgeschichtlichen und interpretativen Beiträge zu diesen Texten seit der von D’Orville publizierten editio princeps, darunter auch neue Ergebnisse der bei Herder in Rom (2002) erschienenen gleichnamigen Ausgabe.
Die Gedichte der Sammlung sind in der Form identisch und durch ein gemeinsames Thema (Der Zufall regiert die Ereignisse) verbunden, doch sie zeigen viele Facetten wie die Mythen, die sie erzählen, und sie sind reich an verschiedenartigen inneren Strukturen und raffiniert in ihrem vieldeutigen literarischen Spiel. Sie charakterisieren den Stil dieser anonymen Sammlung von epanaleptischen Distichen, die originell und gleichzeitig verankert ist in den zeitgenössischen literarischen Experimenten im römischen Africa.
Der Text, der schon früher ins Italienische übersetzt wurde, ist jetzt mit einem um¬fang¬reichen philologischen und altertumskundlichen Kommentar versehen worden. Der Kommentar greift einerseits die im Apparat angeführten Probleme des Textes auf und entwickelt sie im Zusammenhang des Gesamtwerks; andererseits ordnet er diese in der Anthologia Salmasiana überlieferte Sammlung in den Kontext der Werke der gelehrten Dichter ein, die im römischen Africa gegen Ende der vandalischen Herr¬schaft tätig waren.