Programm
eBooks
Open-Access
Service
Über den Verlag


Andreas Beurmann
Das Buch vom Klavier

2007., 376 S., mit durchgehend vierfarbigen Abb., Leinen mit Schutzumschlag
Olms Presse
ISBN: 978-3-487-08472-5
Vergriffen. Neuaufl. geplant!

88,00 EUR
(Preis inkl. Umsatzsteuer zzgl. Versandkosten)
Artikel ist vorbestellbar, keine Angabe zu Lieferzeiten


 

Beschreibung
Fachgebiete

STIMMEN ZUM BUCH

"Ein Klavier ist ein Klavier ist ein Klavier? Oh nein, weit gefehlt! Der Kosmos der Klavierinstrumente ist gigantisch groß, größer vielleicht als bei jedem anderen Musikinstrument. Der Prachtband zeigt und beschreibt etwa 130 historische Klaviere. (…) Ein so kenntnisreich wie liebevoll gestaltetes Buch, das die betörende Schönheit von Klavieren ebenso vermittelt wie ihre filigrane Technik."
(Elke Heidenreich, Sendung Lesen!, 04.07.2008)

Prof. Dr. Dr. Hermann Rauhe (ehemals Präsident der Musikhochschule Hamburg):
Herzlichen Dank für dieses großartige Buch, das ich sofort mit Begeisterung durchblättert und wie einen Krimi verschlungen habe.
. . . die Geschichte des Klaviers, die in jeder Hinsicht faszinierend ist, wie sie das Buch in überzeugender, lebendiger Weise zum Ausdruck bringt.

Carl Wilhelm Kühne (Besitzer der Firma Essig-Kühne, selbst Pianist, Veranstalter von Hauskonzerten und Förderer junger Musiker):
Ein Meisterwerk, das nicht seinesgleichen hat und wohl auch nie bekommen wird, denn wer verfügt über eine derartig profunde Kenntnis all dieser Instrumente und ihrer Einzelheiten . . .
Und es ist ja auch nicht nur als wissenschaftliches Werk, sondern auch als ein Werk vollendeter Darstellung der Instrumente und all ihrer Details bewundernswert, und das kann in dieser Weise und Form nur jemandem gelingen, der mit ganzer Seele und einem großen Stilgefühl sein umfassendes Wissen darzustellen und weiterzugeben vermag!

Prof. Dr. Albrecht Schneider (Universität Hamburg):
. . . eine großartige Monographie, ein magnum opus, das die Frucht einer langjährigen Arbeit an Klavierinstrumenten beinhaltet und rundum gelungen ist.
Zudem setzt das Buch nach Ausstattung und Informationsfülle zweifellos Maßstäbe.

Yannick Guillou (Besitzer einer bedeutenden Cembalo-Sammlung, Frankreich):
The work is beautifully edited and highly interesting . . . and does not have any equivalent nowadays.

Werner Meyer (Fachmann und Besitzer von Tasteninstrumenten):
An Informationsfülle und Anschaulichkeit stellt es alle bisher erhältlichen Bücher in den Schatten.

Graham Gadd (Autor und Instrumentenforscher, England):
What a surprise! What a magical book!! What an achievement!!!
The standard of the Photography is brilliant.
The book designer, whoever he or she is, has done a first rate professional job . . .
Easy for the reader to follow; and aesthetically appealing.
The printer follows in the best traditions of German printing . . . and I really doubt you could have had a better printing job done anywhere.
Again, it is hard to think of another book that does the job as well for the piano world. I think also, that the real piano enthusiasts, interested in the details of the different piano actions, are handsomely served by the illustrations.

Michael Cole (Autor und Instrumentenforscher, England):
. . . a superb book! The quality of production is so good, I only can admire: so much information, so many good photographs too!

Uli Weymar (Klavierbauer und Restaurator):
Dieses Buch ist ein Faszinosum an Erfahrung mit alten Klavierinstrumenten, eine Erfahrung, die zu besitzen einen sicher stolz macht, da sie einem die Instrumente auf viel mehr Ebenen erschließt!

Henk Florie (Instrumenten-Experte, Niederlande):
. . . ein ausserordentlich schönes Buch, sicher für viele nützlich - auch Museumsdirektoren müssten es lesen! - sehr zugänglich und mit besonders guten Bildern der Mechanik.

Prof. Dr. Charles Mould (Author and organologist, England):
It really is a magnificent contribution to the study of the keyboard, as well as being a visual delight and an imaginative catalogue of the Beurmann collection. Because of the detailed descriptions of instruments it will provide me with hours of entertainment, as well as being a most useful reference work. . . . The quality of illustrations is wonderful . . .

Dr. Hubert Henkel (ehemals Kurator der Musikinstrumenten-Sammlungen in Leipzig und des Deutschen Museums in München. Autor zahlreicher Instrumentenwerke.):
Zuerst habe ich das Buch nur durchgeblättert, bin aber bald hängen geblieben . . . . Es sind die ganz guten Bücher, die einen dazu anregen, weiter zu forschen auf einem fast unendlichen, reizvollen Feld.

Richard Burnett (Author und Besitzer der großen Finchcocks-Sammlung, England):
. . . fascinating – lovely photographs!

Prof. Dr. Christian Ahrens (Ruhr-Universität Bochum):
Dass Sie Klanguntersuchungen an verschiedenen Instrumenten vorgenommen haben und diese Ergebnisse mitteilen, finde ich sehr wichtig und interessant. Das gilt insbesondere für die Befunde zur Klangveränderung durch die verschiedenen Züge (Nr.128), wie stark die Modifikationen tatsächlich sind . . .



Klavierspielen motiviert, beflügelt, begeistert. Es befreit von Zwängen, öffnet Herz und Sinne für das Schöne und Positive, weckt Freude am Leben.“ (Hermann Rauhe, Faszination Klavier)

Ganz im Sinne des Mottos möchte dieses Buch in die betörende Welt der Klavierinstrumente einführen, möchte Freude und Entspannung bei der Betrachtung und Erforschung jedes einzelnen Instruments vermitteln. Die zahlreichen, durchgehend vierfarbig abgedruckten Bilder erzählen die Geschichte vom Werden des Klaviers in seiner üppigen Mannigfaltigkeit.
Mehr als 100 Instrumente – Tafelklaviere, Hammerflügel, Tangentenflügel, Konzertflügel, zuzüglich einiger nicht besaiteter Tasteninstrumente – behandelt Andreas Beurmann in diesem Band mit bewundernswerter Kennerschaft. Zahlreiche Instrumente aus der umfangreichen Sammlung des Autors (heute teils im Museum für Kunst und Gewerbe in Hamburg), bilden das Material für die Betrachtungen. Die Beschreibungen sind in chronologischer Folge angeordnet. Sie gliedern sich in die Segmente Signatur, Ausstattung, Aufbau, Mechanik, Klaviatur, Mensuren, Besaitung, Abmessungen. Jedes Instrument ist als Totalansicht und mit zahlreichen Details abgebildet.

Keine andere Musikinstrumentenfamilie verfügt über eine so faszinierende Entwicklungsgeschichte wie die Klavier-Instrumente, verfügt über eine derartige Vielfalt von Tonerzeugungs-Mechaniken und Klangvarianten. Kein anderes Instrument auch hat das Musikgeschehen so entscheidend geprägt und mitbestimmt, wie das Tasteninstrument.

As defined by the title, this book is an introduction to the bewitching world of pianos, and the viewing and exploring of the individual instruments is meant to be a joyful and relaxing experience for the reader. The numerous, four-colour printings tell the story of how the manifold varieties of this instrument developed.
The book contains more than 100 variations – square pianos, fortepianos, tangent pianos and concert grand pianos as well as a few non-stringed keyboard instruments – all examined with admirable expertise by Andreas Beurmann. The analysis is based on a range of instruments from the author’s extensive collection (at present partly exhibited at the Museum für Kunst und Gewerbe in Hamburg). The descriptions are arranged in chronological order. Each one of them consists of the sections signature, equipment, structure, action, keyboard, scaling, stringing and measurements. The book depicts a general view and many details of each instrument.

No other family of musical instruments has such a fascinating history like pianos and provides such a variety of sound-generating mechanisms and sound variations. No other instrument has influenced and characterized the history of music to such an extent as keyboard instruments.