Programm
eBooks
Open-Access
Service
Über den Verlag


Handbuch des personalen Gelegenheitsschrifttums in europäischen Bibliotheken und Archiven, Riga, Diazofiche-Edition
Akademische Bibliothek Lettlands, Historisches Staatsarchiv Lettlands, Spezialbibliothek des Archivwesens, Nationalbibliothek Lettlands, Baltische Zentrale Bibliothek. Herausgegeben von Sabine Beckmann und Martin Klöker unter Mitarbeit von Stefan Anders.

Hildesheim 2006, Volltext-Edition zu den Bänden 12-15 auf 343 Diazofiches
Microfiche
OLMS NEUE MEDIEN
Lieferbar!

1080,00 EUR
(Preis inkl. Umsatzsteuer zzgl. Versandkosten)
Lieferzeit beträgt innerhalb Deutschlands bis zu 21 Arbeitstage / außerhalb Deutschlands bis zu 28 Arbeitstage


 

Beschreibung
Fachgebiete

Riga war bis in das 20. Jahrhundert hinein die kulturelle Metropole des alten Livland. Bedeutende Kulturschätze waren in ihr vereinigt. Dazu zählten die Bibliotheken und Archive der Stadt, der wissenschaftlichen Vereine und der Ritterschaft. Sie sind durch Umschichtungen in den dreißiger Jahren und durch den Krieg schwer ge-troffen worden. Die traditionsreiche Stadtbibliothek ging beim Einmarsch der Deutschen im Juni 1941 in Flammen auf. Die mächtige Bibliothek der Gesellschaft für Geschichte und Altertumskunde der Ostseeprovinzen Rußlands wurde ebenso wie die Ritterschaftsbibliothek verstreut. Die Reste der großartigen baltischen Buchkultur aus Riga findet man heute in der Akademie- und der Nationalbibliothek sowie im Historischen Staatsarchiv Lettlands. Der Herausgeber des vorliegenden Handbuchs hat sich seit den frühen achtziger Jahren des vorigen Jahrhunderts um die Rekonstruktion des Geretteten im Zusammenwirken mit den Fachkräften vor Ort bemüht.
Die wiederaufgefundenen personalen Gelegenheitsschriften werden hier zusammen mit den Nachweisen der ursprünglichen Provenienzen komplett dokumentiert. Sie zählen immer noch nach tausenden. Die baltische Kulturgeschichte und Personenkunde erhält mit den vier Bänden und der begleitenden Microfiche-Edition ein neues Fundament.