Programm
eBooks
Open-Access
Service
Über den Verlag


Hermann Stockinger
Die hermetisch-esoterische Tradition
unter besonderer Berücksichtigung der Einflüsse auf das Denken Johann Christian Edelmanns (1698-1767).

2004, X/968 S.
Reihe: Philosophische Texte und Studien, 73
ISBN: 978-3-487-12601-2
Lieferbar!

98,00 EUR
(Preis inkl. Umsatzsteuer zzgl. Versandkosten)
Lieferzeit beträgt innerhalb Deutschlands bis zu 7 Arbeitstage / außerhalb Deutschlands bis zu 14 Arbeitstage


 

Beschreibung
Fachgebiete

Diese Arbeit versucht erstmals, eine umfassende Geschichte der Hermetik zu präsentieren. Die hermetische Tradition ist seit der von der Aufklärung beeinflußten Philosophiegeschichtsschreibung ignoriert und als „unwissenschaftlich“, „irrational“ und obskurantistisch denunziert worden, obwohl sie bis in das beginnende 19. Jahrhundert hinein essentieller Bestandteil der abendländischen Geistesgeschichte gewesen ist.
Der erste systematische Teil der Arbeit liefert eine Charakterisierung des hermetischen Denkens und der verschiedenen Ausprägungen desselben in den hermetischen Disziplinen Magie, Alchemie und Astrologie, sowie auch in der Mystik. Der zweite historische Teil liefert eine Geschichte der Hermetik von der Antike (Echnaton, Hermes, Zoroaster, Moses, frühchristliche Apologetik) über Renaissance, Reformationszeit, 17. Jahrhundert (Spiritualismus, Rosenkreuzertum) bis hin zur Spätaufklärung. Fortlaufend wird dabei auf die Einflüsse auf den Radikalpietisten, Radikalaufklärer und Hermetiker Johann Christian Edelmann (1698-1767) eingegangen. Eine Monographie dieses Denkers wird folgen.