Programm
eBooks
Service
Über den Verlag


Friedrich RÜCKERT
Hamasa - oder die ältesten arabischen Volkslieder
Gesammelt von Abu Temmam, übersetzt und erläutert von Friedrich Rückert. 2 Bände in einem Band.

Ungekürzte, neu gesetzte Aufl. der Ausgabe Stuttgart 1846 , Reprint: Hildesheim 2004, 842 S.
Reihe: Documenta Arabica, Teil 2: Ethnologie - Literatur - Kulturgeschichte
ISBN: 978-3-487-12637-1
Lieferbar!

29,80 EUR
(Preis inkl. Umsatzsteuer zzgl. Versandkosten)
Lieferzeit beträgt innerhalb Deutschlands bis zu 7 Arbeitstage / außerhalb Deutschlands bis zu 14 Arbeitstage


 

Beschreibung
Fachgebiete

Mit dieser schön gestalteten Ausgabe liegt eines der berühmtesten Werke der arabischen Literatur in gut lesbarer Antiqua-Schrift wieder vor. Obwohl erste Beispiele der vorislamischen, beduinischen Dichtkunst bis ins 5. und 6. Jahrhundert zurückreichten, wurden sie erst ab dem 8. Jahrhundert in Sammlungen zugänglich gemacht. Mit seiner Anthologie „Hamasa“ gelang es Abu Temmam (804/806–846) einen „Zitatenschatz“ zusammenzustellen, der in Form und Inhalt der inneren Aufgeschlossenheit vieler seiner Zeitgenossen und ihren Erwartungen nach einer „Renaissance des Ursprünglichen“ gerecht wurde. Die Besonderheit seiner Anthologie lag vor allem darin, daß er auch Ausschnitte und Fragmente von Gedichten weniger bekannter Autoren in diese aufnahm, weil es ihm letztlich allein um die Schönheit der ausgewählten Texte ging.
Der Erfolg der „Hamasa“ war so groß, daß in den folgenden Jahrhunderten zahlreiche Nachahmungen entstanden. Der deutsche Schriftsteller, Orientalist und Sprachvirtuose Friedrich Rückert (1788–1866) legte Mitte des 19. Jahrhunderts eine mustergültige Übertragung der Anthologie vor, die genauestens ihren Ideengehalt vermittelt und die poetische Form der Originale auf einfühlsame Weise in deutscher Sprache widerspiegelt.