Programm
eBooks
Service
Über den Verlag


Collectanea critica
quibus continentur observationes criticae in scriptores Graecos.

Leiden 1878 , Reprint: Hildesheim 2005, XII/620 S., Leinen
ISBN: 978-3-487-12905-1
Lieferbar!

128,00 EUR
(Preis inkl. Umsatzsteuer zzgl. Versandkosten)
Lieferzeit beträgt innerhalb Deutschlands bis zu 7 Arbeitstage / außerhalb Deutschlands bis zu 14 Arbeitstage


 

Ergänzungen
Beschreibung
Fachgebiete

Carel Gabriel Cobet (1813-1889) gilt als der bedeutendste Gräzist des
19. Jahrhunderts in den Niederlanden und als dessen herausragender
Textkritiker mit höchstem sprachlichen Verständnis, das er zu
nutzen verstand wie neben ihm nur wenige, die fehlerhaft
überlieferten Texte von den über Jahrhunderte erlittenen
Korruptelen durch kritische Observation zu reinigen. Dabei folgt
er der englischen (Bentley) und holländischen (Hemsterhuys)
Tradition. Die Bedeutung seiner Kritik für die Texte ist
überragend und es bleibt genug an Nutzen und an glänzenden
Verbesserungen. "... denn die Methode eines so geistreichen Mannes
lehrt immer viel ... und hier ruht sie auf einer Sprachkenntnis
wie sie nur ganz wenige besessen haben und besitzen werden",
bemerkt dazu Wilamowitz.

Carel Gabriel Cobet (1813-1889) gilt als der bedeutendste Gräzist des 19. Jahrhunderts in den Niederlanden und als dessen herausragender Textkritiker mit höchstem sprachlichen Verständnis, das er zu nutzen verstand wie neben ihm nur wenige, die fehlerhaft überlieferten Texte von den über Jahrhunderte erlittenen Korruptelen durch kritische Observation zu reinigen. Dabei folgt er der englischen (Bentley) und holländischen (Hemsterhuys) Tradition. Die Bedeutung seiner Kritik für die Texte ist überragend und es bleibt genug an Nutzen und glänzenden Verbesserungen. ”... denn die Methode eines so geistreichen Mannes lehrt immer viel ... und hier ruht sie auf einer Sprachkenntnis wie sie nur ganz wenige besessen haben und besitzen werden”, bemerkt dazu Wilamowitz.