Programm
Service
Über den Verlag


Friedrich Nicolai
Gesammelte Werke
Reprintausgabe in 21 Bänden und 3 Ergänzungsbänden besorgt von Bernhard Fabian und Marie-Luise Spieckermann.

1985-1997, 10980 S., Leinen
Lieferbar!

0,00 EUR
(Preis inkl. Umsatzsteuer zzgl. Versandkosten)
Artikel ist vorbestellbar, keine Angabe zu Lieferzeiten


 

Ergänzungen
Beschreibung
Fachgebiete

ABTEILUNG I. Je Band / each vol. 84,00 €

Band 01.1: Untersuchung ob Milton sein Verlohrnes Paradies aus neuern lateinischen Schriftstellen ausgeschrieben habe; Briefe über den itzigen Zustand der schönen Wissenschaften in Deutschland. Mit einer Übersicht über die Gesammelten Werke, einem Titelregister und einem Verzeichnis der Schriften Friedrich Nicolais von Marie-Luise Spieckermann. 2 Bde. in 1 Band. Frankfurt und Leipzig 1753 und 1755. Reprint: Hildesheim 1997. [XCVIII*]/XXXV/308 S. Leinen. ISBN 978-3-487-10405-8
Band 01.2: Ueber meine gelehrte Bildung, über meine Kenntniß der kritischen Philosophie. Berlin und Stettin 1799. Reprint: Hildesheim 1997. 266 S. Leinen. ISBN 978-3-487-10406-5
Band 02: Beschreibung der königlichen Residenzstädte Berlin und Potsdam. Berlin 1769. Hildesheim 1988. 654 S. Leinen. ISBN 978-3-487-07579-2
Band 03: Das Leben und die Meinungen des Herrn Magister Sebaldus Nothanker. Berlin und Stettin 1773-76. Reprint: Hildesheim 1988. 732 S. Leinen. ISBN 978-3-487-07580-8
Band 04: Eyn feyner kleyner Almanach Vol schönerr echterr liblicherr Volckslieder. Anhang zu Friedrich Schillers Musen-Almanach für das Jahr 1797. Berlin und Stettin 1777-78. Reprint: Hildesheim 1985. 567 S. Leinen. ISBN 978-3-487-07581-5
Band 05: Versuch über die Beschuldigungen welche dem Tempelherrenorden gemacht worden. Einige Bemerkungen über den Ursprung und die Geschichte der Rosenkreuzer und Freymaurer. 2 Bde. in 1 Band. Berlin und Stettin 1782/1806. Reprint: Hildesheim 1988. 740 S. Leinen. ISBN 978-3-487-07582-2
Band 06: Nachricht von den Baumeistern, Bildhauern, Kupferstechern, Malern, Stukkateuren, und andern Künstlern. Ein Wegweiser für Fremde und Einheimische durch die königlichen Residenzstädte. 2 Bde. in 1 Band. Berlin und Stettin 1786/93. Reprint: Hildesheim 1987. 411 S. Leinen. ISBN 978-3-487-07583-9
Band 07: Anekdoten von König Friedrich II. von Preußen. Berlin und Stettin 1788-92. Reprint: Hildesheim 1985. 840 S. Leinen. ISBN 978-3-487-07584-6
Band 08: Freymüthige Anmerkungen über des Herrn Ritters von Zimmermann Fragment über Friedrich den Großen. Berlin und Stettin 1791-92. Reprint: Hildesheim 1985. 704 S. Leinen. ISBN 978-3-487-07585-3
Band 09: Geschichte eines dicken Mannes. Berlin und Stettin 1794. Reprint: Hildesheim 1987. 518 S. Leinen. ISBN 978-3-487-07586-0
Band 10: Leben und Meinungen Sempronius Gundibert's, eines deutschen Philosophen. Vertraute Briefe von Adelheid B*** an ihre Freundin Julie S***. 2 Bde. in 1 Band. Berlin und Stettin 1798-99. Reprint: Hildesheim 1987. X/587 S. Leinen. ISBN 978-3-487-07587-7
Band 11: Philosophische Abhandlungen. 2 Bde. in 1 Band. Berlin und Stettin 1808. Reprint: Hildesheim 1991. XIII/519 S. Leinen. ISBN 978-3-487-07588-4
Band 12: Opera Minora I. [o.O.] 1760-1788. Reprint: Hildesheim 1995. LIV/590 S. mit 1 Falttafel. Leinen. ISBN 978-3-487-07589-1
Band 13: Opera Minora II. [o.O.] 1789-92. Reprint: Hildesheim 1995. XXXIV/572 S. Leinen. ISBN 978-3-487-07590-7
Band 14: Opera Minora III. [o.O.] 1797-1810. Reprint: Hildesheim 1995. XXXII/562 S. mit 6 Frontispize, 1 Stammtafel und 17 Tafeln. Leinen. ISBN 978-3-487-07591-4

ABTEILUNG II: Beschreibung einer Reise durch Deutschland und die Schweiz im Jahre 1781. Je Band / each vol. 148,00 €

Band 15. Entspricht Band I und II der Originalausgabe. Berlin und Stettin 1783. Reprint: Hildesheim 1994. 926 S. Leinen. ISBN 978-3-487-07592-1
Band 16. Entspricht Band III und IV der Originalausgabe. Berlin und Stettin 1784. Reprint: Hildesheim 1994. 1261 S. Leinen. ISBN 978-3-487-07593-8
Band 17. Entspricht Band V und VI der Originalausgabe. Berlin und Stettin 1785. Reprint: Hildesheim 1994. 1107 S. mit 3 Falttafeln. Leinen. ISBN 978-3-487-07594-5
Band 18. Entspricht Band VII und VIII der Originalausgabe. Berlin und Stettin 1786-1787. Reprint: Hildesheim 1994. XL/1008 S. mit zahlr. Abb. und 1 Falttafel. Leinen. ISBN 978-3-487-07595-2
Band 19. Entspricht Band IX und X der Originalausgabe. Berlin und Stettin 1795. Reprint: Hildesheim 1994. XXVI/784 S. mit 1 Falttafel. Leinen. ISBN 978-3-487-07596-9
Band 20. Entspricht Band XI und XII der Originalausgabe. Berlin und Stettin 1796. Reprint: Hildesheim 1994. XCVI/738 S. mit 2 Falttafeln und 1 Abb. Leinen. ISBN 978-3-487-09752-7

ABTEILUNG III: Ergänzungsbände
Band 1: Friedrich Nicolais Leben und literarischer Nachlaß. Herausgegeben von Leopold Friedrich Günther von Göckingk. Reprograph. Nachdruck der Ausgabe Berlin 1820. Reprint: Hildesheim 1999. IV/VI/207 S. Leinen. ISBN 978-3-487-10154-5 € 62,00
Band 2: Verzeichnis einer Handbibliothek der nützlichsten deutschen Schriften zum Vergnügen und zum Unterrichte. Herausgegeben von Bernhard Fabian und Marie-Luise Spieckermann. Stettin 1811. Reprint: Hildesheim 2001. 284 S. Leinen. ISBN 978-3-487-11419-4 € 84,00
Band 3. Enthält: 1. Friedel, Ernst: Zur Geschichte der Nicolaischen Buchhandlung und des Hauses Brüderstr. 13 in Berlin. Berlin 1891. 55 S. mit 6 Abb.
2. Rodenberg, Julius: Die Nicolaische Buchhandlung; in: Beiträge zur Kulturgeschichte von Berlin. Festschrift zur Feier des fünfzigjährigen Bestehens der Korporation der Berliner Buchhändler, S. 220-246. Berlin 1898. 26 S.
3. Festschrift zur Zweihundert Jahr-Feier am 3. Mai 1913. Berlin 1913. 43 S., Photos, 4 S. Faksimiles.
4. Georgi, Arthur: Die Entwicklung des Berliner Buchhandels bis zur Gründung des Börsenvereins der deutschen Buchhändler 1825. Berlin 1926. 226 S. Berlin 1825-1913. Reprint: Hildesheim 2006. 380 S. mit zahlreichen Abb. Leinen. ISBN 978-3-487-11956-4 € 98,00

Aus Anlaß des 250. Geburtstages Friedrich Nicolais im Jahr 1983 wurde diese erste Sammlung seiner Werke veranstaltet. Sie soll das Werk eines der markantesten und interessantesten Vertreters der deutschen Aufklärung, der als Autor und als Verleger gleicherweise bedeutsam war und der als Kritiker die Stellung eines Literaturpapstes seiner Zeit zu erlangen und innezuhalten wußte, in einer Form wieder zugänglich machen, die den Charakter der Originalausgaben so weitgehend wie möglich bewahrt.