Programm
eBooks
Service
Über den Verlag


Giacomo Leopardi
Concordanze diacroniche delle “Operette Morali“ di Giacomo Leopardi
A cura di Ottavio Besomi, Raimund Dreweck, Markus Erni, Augusta López Bernasocchi.

1988, XIII/775 pp., Cloth
Reihe: Alpha-Omega, Reihe F
ISBN: 978-3-487-07757-4
Lieferbar!

124,00 EUR
(Preis inkl. Umsatzsteuer zzgl. Versandkosten)
Lieferzeit beträgt innerhalb Deutschlands bis zu 7 Arbeitstage / außerhalb Deutschlands bis zu 14 Arbeitstage


 

Beschreibung
Fachgebiete

Die Operette morali von Giacomo Leopardi fanden bei den Lesern des 19. Jahrhunderts sowohl begeisterte Aufnahme als auch schroffe Ablehnung, gelten aber auch im 20. Jahr-hundert als vorbildliches Prosawerk und finden auch in der neuesten Zeit großes Interesse wegen ihres philosophischen Gehalts und ihres Stiles.
Die von Ottavio Besomi besorgte kritische Ausgabe (Milano 1979, Fondazione Arnoldo e Alberto Mondadori. Testi e strumenti di filologia italiana, 3) basiert auf Autographen (1824) und auf den zu Leopardis Lebzeiten erschienenen Ausgaben, und zwar der mailändischen (1827), der florentinischen (1834) und der neopolitanischen Edition (1835).
Somit erlaubt die kritische Ausgabe in ihrem Apparat, die Entwicklung des Textes von der ersten Konzeption bis zur definitiven Fassung zu verfolgen. Erstmals liegt hier auch eine numerische Einteilung der Operette morali in Paragraphen vor, die eine seiten- und editionsunabhängige Zitierung gestattet, wie dies für klassische Prosawerke üblich ist.
Die nun fertiggestellten Concordanze diacroniche zur Ausgabe von 1979 wurden von Ottavio Besomi unter Mitarbeit einer Forschergruppe der Universität Zürich besorgt.
Sie sind die erste verfügbare Konkordanz zur leopardischen Prosa und weisen eine ab-solute Neuerung auf: Sie verzeichnen neben der Fassung des definitiven Textes der Operette auch die Varianten der Urschrift und der verschiedenen Drucke sowie auch alle Gedankengänge, die Leopardi jeweils am Rande der Urschrift vermerkt hat. Die leopardischen Concordanze erlauben somit eine unmittelbare Übersicht über die Ent-wicklung der Sprache und des Stiles der Operette von 1824 bis 1835.
Auf der Grundlage eines hervorragenden Textes bilden diese Concordanze ein unerläßliches Nachschlagewerk für das Studium der italienischen Sprache und Literatur des 19. Jahrhunderts.