Programm
eBooks
Service
Über den Verlag


Caroline De La Motte Fouqué
Ausgewählte Werke
Band 3: Texte zur Stellung der Frau in der Gesellschaft, zu ihrer Erziehung und Bildung. Herausgegeben von Petra Kabus.

Berlin 1811, 1813 und 1826 , Reprint: Hildesheim 2005, 448 S., Leinen
ISBN: 978-3-487-10979-4
Lieferbar!

74,00 EUR
(Preis inkl. Umsatzsteuer zzgl. Versandkosten)
Lieferzeit beträgt innerhalb Deutschlands bis zu 7 Arbeitstage / außerhalb Deutschlands bis zu 14 Arbeitstage


 

Beschreibung
Fachgebiete

Caroline de la Motte Fouqué (1775–1831) war eine der produktivsten Schriftstellerinnen ihrer Zeit. Sie veröffentlichte über zwanzig Romane sowie eine Vielzahl von Erzählungen und wichtige theoretische Schriften. Die vierbändige Auswahlausgabe zum Werk von Caroline Fouqué eröffnet die Möglichkeit einer vorurteilsfreien Auseinandersetzung mit der zu Unrecht fast vergessenen Autorin, indem sie einige ihrer heute nur schwer zugänglichen Texte im Nachdruck der Öffentlichkeit wieder präsentiert.
Fouqués Schreiben ist einerseits geprägt von gesellschaftlichen Zwängen und geistiger Selbstzensur, andererseits von praktizierter Grenzüberscheitung im persönlichen wie geschriebenen Leben. Besonders deutlich wird dies an ihren Schriften zur Stellung der Frau in der Gesellschaft, zu ihrer Erziehung und Bildung, von denen drei der wichtigsten zum Abschluss der Werkausgabe nun vorliegen. Sie offenbaren die Widersprüchlichkeit, die Hemmungen und gleichzeitig die Energie, mit der gebildete Frauen wie Caroline de la Motte Fouqué ihre Chance auf Emanzipation zu Beginn des 19. Jahrhunderts wahrnahmen.

"Das sind für die Zeit originelle Wendungen und Gedankengänge, die sicher nicht nur für GeschlechterforscherInnen von ideengeschichtlichem Interesse sind. Sie nun leichter zugänglich gemacht zu haben, darf sich der Olms Verlag als Verdienst anrechnen." (aus: www.literaturkritik.de, Nr. 2, Febr. 2006, von Rolf Löchel)