Programm
eBooks
Service
Über den Verlag


Folker Froebe (Hrsg.); Michael Polth (Hrsg.); Stefan Rohringer (Hrsg.); Jan Philipp Sprick (Hrsg.)
ZGMTH - Zeitschrift der Gesellschaft für Musiktheorie, 9. Jahrgang 2012
Ausgabe 1: Varia. Hrsg. von Folker Froebe. Ausgabe 2: Varia. Hrsg. von Michael Polth.

2014, 322 S., mit zahlreichen Notenbeispielen.
Reihe: Zeitschrift der Gesellschaft für Musiktheorie, 9
ISBN: 978-3-487-15177-9
Lieferbar!

44,00 EUR
(Preis inkl. Umsatzsteuer zzgl. Versandkosten)
Lieferzeit beträgt innerhalb Deutschlands bis zu 7 Arbeitstage / außerhalb Deutschlands bis zu 14 Arbeitstage


 

Ergänzungen
Beschreibung
Fachgebiete

Abonnementpreis € 37,00

Varia 1
I. OTT: Das kompositorische Verfahren in Jean Moutons Quadrupelkanon • J. HAMER: Louis Couperins Préludes non mesurés • F. FROEBE: Zur Rekomposition eines ›französischen‹ Modellkomplexes in Bachs Pièce d’Orgue BWV 572 • L. KRÄMER: Form und Soziolekt in Schuberts Tänzen • B. SPRICK: Überlegungen zur Anfangswendung von Beethovens Streichquartett op. 130 • R. LANG: Zur pädagogischen Qualität musiktheoretischer Lehrdialoge • L. KUNKEL: Akkordstrukturen in George Gershwins Porgy and Bess • F. FROEBE / B. PETERSEN / J.P. SPRICK: XI. Jahreskongress der Gesellschaft für Musiktheorie (GMTH) • K. BREYER: Clemens Kühn / John Leigh (Hgg.), Systeme der Musiktheorie

Varia 2
H. MOSSBURGER: ›Res‹ oder ›Verba‹? • M. GRABOW: Zur Bedeutung von Analyse für Reinhard Febels Bearbeitung von BWV 639 • G. LUCHTERHANDT: Arnold Schönbergs Tonalitätsdenken • C. RAZ: From Trinidad to Cyberspace: Reconsidering Ernst Toch’s Geographical Fugue • H. SOOK OH: Die ästhetische Bedeutung des musikalischen Zitats in der koreanischen Musik des 20. und 21. Jahrhunderts • S. PROBST: Hugo Riemann zwischen Theorie und Praxis • M. NINGEL: Das Farbenspiel in Debussys La mer est plus belle • W. BITZAN: Eine analytische Annäherung an Claude Debussys Verlaine-Lied Clair de lune • A. MORAITIS: Nordic Conference on aural Disciplines in higher Music Education • M. SCHWENKREIS: Giorgio Sanguinetti, The Art of Partimento • J. MENKE: Nachruf auf Eckehard Kiem