Programm
Service
Über den Verlag


Valéria Lengyel (Hrsg.)
Konturen der Subjektivität in den Literaturen Ostmitteleuropas im 20. und 21. Jahrhundert

2013, 278 S., mit 2 Abb., Paperback
Reihe: westostpassagen - Slawistische Forschungen und Texte, 18
ISBN: 978-3-487-15034-5
Lieferbar!

38,00 EUR
(Preis inkl. Umsatzsteuer zzgl. Versandkosten)
Lieferzeit beträgt innerhalb Deutschlands bis zu 7 Arbeitstage / außerhalb Deutschlands bis zu 14 Arbeitstage


 

Beschreibung
Fachgebiete

Subjektivität besitzt konstitutive Bedeutung für den lyrischen Text. Vor dem ostmitteleuropäischen Fragehorizont des Sammelbandes – in Interpretationen von deutsch-, polnisch-, russisch-, tschechisch- und ungarischsprachigen Texten – zeichnen sich verschiedene Konturen der Subjektivität ab. Die Differenziertheit der Aspekte zeigt sich dabei nicht nur an den analysierten Primärtexten, sondern gerade auch an methodologischen Prämissen. Unterschiedliche Manifestationen von Subjektivität werden dabei vor einem literaturgeschichtlichen Horizont diskutiert und in Relationen zu Epochenkonzeptionen befragt. Zudem sind literaturwissenschaftliche Zugänge und das Zusammenspiel von Methode und angewandtem Subjektkonzept thematisiert. Durch Vorstellung bisher vernachlässigter Primärtexte und die eingehenden theoretisch-methodischen Reflexionen wird nachvollziehbar, welche Konturierungen von Subjektivität heute in den Literaturen und Literaturwissenschaften Ostmitteleuropas wahrnehmbar sind.