Programm
Service
Über den Verlag


Wolfgang Hirschmann (Hrsg.)
Aria
Eine Festschrift für Wolfgang Ruf. Herausgegeben von Wolfgang Hirschmann im Auftrag der Abt. Musikwissenschaft des Instituts für Musik der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg und der Georg-Friedrich-Händel-Gesellschaft e.V. (Internationale Vereinigung). Redaktion: Sebastian Biesold.

2011, 802 S., und 12 Farbtafeln, Leinen
Reihe: Studien und Materialien zur Musikwissenschaft, 65
ISBN: 978-3-487-14711-6
Lieferbar!

78,00 EUR
(Preis inkl. Umsatzsteuer zzgl. Versandkosten)
Lieferzeit beträgt innerhalb Deutschlands bis zu 7 Arbeitstage / außerhalb Deutschlands bis zu 14 Arbeitstage


 

Beschreibung
Fachgebiete

"Der Begriff 'Aria' in seiner historischen Bedeutung ist ein sehr weitgefächerter, und es ist nicht einfach, ihm in einer Aufsatzsammlung gerecht zu werden. Der Herausgeber hat hier ganze Arbeit geleistet und bedeutende Persönlichkeiten der zeitgenössischen Musikwissenschaft um sich geschart. Dabei ist es ihm gelungen, trotz des Umfanges eine wohlstrukturierte, an einzelnen Kernthemen orientierte Gliederung zu gestalten (…) Die vorliegende Festschrift würdigt nicht nur den Jubilar in angemessener Weise, sondern stellt auch das Phänomen Aria aus verschiedenen Perspektiven anschaulich zur Diskussion." (Ferdinand von Bothmer, Die Tonkunst, Heft IV/2013)

Die chronologisch geordneten Aufsätze zur Arie, dieser Zentralkategorie der europäischen Musikgeschichte, spannen einen Bogen vom englischen ayre, dem Lautenlied der Renaissance, bis hin zu Don Boyds Film Aria von 1987 und Arienstrukturen im aktuellen Musiktheater Wolfgang Rihms. Ausgewählte Arienkompositionen von, u. a., Heinrich Schütz, Georg Friedrich Händel, Georg Philipp Telemann, Wolfgang Amadé Mozart, Giuseppe Verdi, Richard Wagner und Alban Berg werden ebenso betrachtet wie die unterschiedliche Einbindung von Arien in größere Werkkomplexe (Szene, Akt) in Kantaten und Opern. Einen wichtigen Themenschwerpunkt bilden Ariengattungen (Bravourarie, französisches Air, Kantatenarie, Rondoarie). Die spannungsvolle Verschränkung von musikalischer Autonomie und intensiver Textdarstellung zieht sich wie ein roter Faden durch die Beiträge des Bandes. Die Festschrift ehrt Wolfgang Ruf, den Ordinarius für Historische Musikwissenschaft an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, Präsidenten der Internationalen Händel-Gesellschaft und Editionsleiter der Hallischen Händel-Ausgabe. Wolfgang Ruf hat mit dem Aria-Artikel im Handwörterbuch der musikalischen Terminologie eine wesentliche Forschungsgrundlage geschaffen.