Programm
Service
Über den Verlag


Andreas Glöckner (Hrsg.)
Die ältere Notenbibliothek der Thomasschule zu Leipzig
Verzeichnis eines weitgehend verschollenen Bestands. Herausgegeben und erläutert von Andreas Glöckner.

2011, 332 S., Englische Broschur
Reihe: Leipziger Beiträge zur Bachforschung, 11
ISBN: 978-3-487-14502-0
Lieferbar!

45,00 EUR
(Preis inkl. Umsatzsteuer zzgl. Versandkosten)
Lieferzeit beträgt innerhalb Deutschlands bis zu 7 Arbeitstage / außerhalb Deutschlands bis zu 14 Arbeitstage


 

Beschreibung
Fachgebiete

"Was verbindet die Bach-Forschung mit der Kriminalistik? Sehr viel! Denn Andreas Glöckner hat das eigentlich Unmögliche möglich gemacht. […] Eine Wahnsinnsarbeit! Doch sie hat sich gelohnt." (Forum Musikbibliothek, Heft 3/2012)

Die Bibliothek der Thomasschule war nie eine öffentliche Institution. Daher ist der Bestand an historischen Notenhandschriften und -drucken nicht unter bibliothekarischen Gesichtspunkten erfasst und vollständig katalogisiert worden. Auch wurden die Musikalien nur punktuell von Wissenschaftlern zu Forschungszwecken herangezogen und ausgewertet. Immerhin haben Musikologen einzelne Quellen in ihren Publikationen erwähnt, mitunter sogar näher beschrieben. Umso erfreulicher ist es, dass unvollständige, bislang unbekannt gebliebene Musikalienkataloge erhalten geblieben sind und über die seit 1945 vermissten ca. 2.500 Notenhandschriften und -drucke Auskunft geben können. Mit der Zusammenführung dieser Verzeichnisse und unter Hinzuziehung zahlreicher weiterer Quellen und Aufzeichnungen wird erstmalig der Versuch unternommen, den historischen Musikalienbestand der Thomasschule in seiner Gesamtheit zu dokumentieren.