Programm
eBooks
Service
Über den Verlag


Josef Schmidt
Petrus und sein Grab in Rom
Gemeindegründung, Martyrium und Petrusnachfolge in der Offenbarung des Johannes und im Hirt des Hermas.

2010, 536 S., mit 19 Abb., Englische Broschur
Reihe: Theologische Texte und Studien, 16
ISBN: 978-3-487-14483-2
Lieferbar!

68,00 EUR
(Preis inkl. Umsatzsteuer zzgl. Versandkosten)
Lieferzeit beträgt innerhalb Deutschlands bis zu 7 Arbeitstage / außerhalb Deutschlands bis zu 14 Arbeitstage


 

Beschreibung
Fachgebiete

Schmidt kommt "zu frappierenden Ergebnissen, die so in der gesamten exegetischen und patristischen Forschung noch nicht erzielt worden sind (…) voll von treffenden Beobachtungen, glänzend geschrieben und in sich betrachtet von beeindruckender wissenschaftlicher Methodik." (Ernst Dassmann, Jahrbuch für Antike und Christentum, Jg. 54/2011)

Die Frage nach dem historischen Ursprung der römischen Gemeinde ist für die Geschichte des abendländischen Christentums von grundlegender Bedeutung. Die Untersuchung von Josef Schmidt stellt die Diskussion dieser Frage auf eine neue und wesentlich breitere Grundlage, indem sie den Nachweis führt, daß in neutestamentlichen Schriften eine Geheimhaltung (Arkandisziplin) existiert, welche den vor Agrippa geflohenen Petrus vor einem weiteren Zugriff der römischen Justiz schützen sollte. Auch nach dem Tod des Apostels hielt man die Einhaltung der Arkandisziplin – diesmal zum Schutz seiner Grabstätte – für geboten. Dies ist besonders bei der Interpretation der Offenbarung des Johannes und des Hirten des Hermas in Rechnung zu stellen. Eine konsequent kirchengeschichtliche Auslegung der darin geschilderten Visionen vermittelt eine instruktive Anschauung von der Gründung der römischen Kirche, welche das bisher aus altkirchlichen Quellen bekannte Bild nicht nur bestätigt, sondern sogar beträchtlich zu erweitern vermag.