Programm
Service
Über den Verlag


Marvin Spevack
Sidney Lee
Biographer - Shakespearean - Comparatist - Educator

2009, 292 S., mit 1 Abb., Leinen
ISBN: 978-3-487-14265-4
Lieferbar!

39,80 EUR
(Preis inkl. Umsatzsteuer zzgl. Versandkosten)
Lieferzeit beträgt innerhalb Deutschlands bis zu 7 Arbeitstage / außerhalb Deutschlands bis zu 14 Arbeitstage


 

Beschreibung
Fachgebiete

"Spevack hat ein materialreiches Buch vorgelegt, das die Aufmerksamkeit auf eine vernachlässigte Figur der Zeit vom Viktorianismus bis in die erste Hälfte der 20er Jahre des 20. Jahrhunderts lenkt." (Till Kinzel, IFB 10-4)

Dies ist die erste Untersuchung des Gesamtwerks von Sir Sidney Lee (1859-1926), einem der bedeutendsten Humanisten seiner Zeit. Als Enkel deutsch-jüdischer Immigranten und Sohn eines Kaufmanns verlief sein Werdegang über The City of London School und das Balliol College der Universität Oxford, bis er, in noch außergewöhnlich jungen Jahren, Mitarbeiter beim monumentalen Dictionary of National Biography wurde, wo er 1891 zum alleinigen Herausgeber avancierte. Durch die Veröffentlichung einer außerordentlich erfolgreichen Shakespeare-Biographie und einer unübertroffenen Faksimile-Ausgabe des First Folio, die beide Standardwerke wurden, etablierte er sich als führender Shakespeare-Forscher seiner Zeit. Mit der Vollendung der 63 Bände des Dictionary hatte er sein Können als Biograph bewiesen, das dann in den maßgeblichen Biographien Königin Victorias und König Edwards VII. gipfelte. Als ein Pionier der Komparatistik konzentrierte er sich auf die literarischen Beziehungen zwischen England und dem Kontinent in der Renaissance, wobei er beider klassisches Erbe betonte. Und als Professor für englische Literatur am East London College der Universität London ab 1913 setzte er sich aktiv für Reformen im Lehrplan und die Ziele der Anglistik ein, während er gleichzeitig das Amt des Präsidenten der English Association bekleidete und The Year’s Work in English Studies gründete und herausgab.
Die Karriere von Sidney Lee – vielseitig und spannungsgeladen, mit Ehrentiteln und der Ritterwürde ausgezeichnet – ist eine Geschichte unermüdlicher Anstrengungen und großer Leistungen im Dienst der Literatur, der Geschichte, der Bildung und der Kultur.