Programm
Service
Über den Verlag


Michael Gehler (Hrsg.); Andreas Pudlat (Hrsg.)
Grenzen in Europa
unter Mitarbeit von Imke Scharlemann.

2009, 378 S.
Reihe: Historische Europa-Studien – Geschichte in Erfahrung, Gegenwart und Zukunft, 2
ISBN: 978-3-487-14240-1
Lieferbar!

39,80 EUR
(Preis inkl. Umsatzsteuer zzgl. Versandkosten)
Lieferzeit beträgt innerhalb Deutschlands bis zu 7 Arbeitstage / außerhalb Deutschlands bis zu 14 Arbeitstage


 

Beschreibung
Fachgebiete

Grenzen waren und sind wichtig für Selbstverständnis und Sinnstiftung - auch für die Entwicklung von (EU-)Europa. Sie führen stets über Spaltung und Trennung sowohl zur Identitätsbildung, als auch zu Gegensätzen in und um Europa und haben politische wie auch ökonomische Auswirkungen. Im Zeichen des "Schengen-Prozesses" werden sie zudem mit Blick auf ihr mögliches Verschwinden aus dem kollektiven Bewusstsein interessant. Dies zeigt der Band anhand ausgewählter Problemstellungen:
- Grenzdiskurse seit der Antike,
- die Herrschaftspraxis, Gemeinden und Räume staatlicher Administrationen,
- die Nationalisierung in Ost-Mitteleuropa,
- das multiethnische Banat,
- den Brenner als Grenze mitten in Europa,
- die Verfolgung staatlicher Kriminalität an der innerdeutschen Grenze,
- die EU-Außengrenzpolitik,
- die Kriminalisierung des Grenzraumes sowie
- die Architektur und Ästhetik der Schengen-Binnengrenzen
Zahlreiche Abbildungen sowie ein Literatur- und Personenregister runden den Band ab.

***