Programm
Service
Über den Verlag


Jacob Bernays
Geschichte der Klassischen Philologie
Vorlesungsnachschrift von Robert Münzel.
Herausgegeben von Hans Kurig.

2., verbesserte Auflage 2011, 198 S.
Reihe: Spudasmata, 120
ISBN: 978-3-487-13697-4
Lieferbar!

29,80 EUR
(Preis inkl. Umsatzsteuer zzgl. Versandkosten)
Lieferzeit beträgt innerhalb Deutschlands bis zu 7 Arbeitstage / außerhalb Deutschlands bis zu 14 Arbeitstage


 

Beschreibung
Fachgebiete

"Man wird feststellen dürfen, daß die gelungene Edition dieser Vorlesungsnachschrift eine willkommene Publikation darstellt, zu der man Herausgeber und Verlag gratulieren kann." (Till Kinzel, IFB, digitales Rezensionsorgan für Bibliothek und Wissenschaft)

"L'ensemble est à saluer comme une petite réussite scientifique et éditoriale." (Pascale Hummel, Revue de philologie, LXXXI/2007)

„Mit echt philologischer Akribie hat Hans Kurig in mehrjähriger Arbeit die vielen Hörfehler, Kürzel und bibliographischen Ungenauigkeiten in Münzels Mitschriften emendiert; ein 15seitiger Anhang bringt zudem Parallelen aus anderen Bernays-Werken. Auch ein Namenregister fehlt nicht. So können nun auch Nichtspezialisten den Virtuosen seines Fachs, der das Bildungsgut von Jahrtausenden wie kein anderer aphoristisch pointieren konnte (>>Candite ist ein burlesker Hiob<<), in nahezu originalem Ton kennenlernen.“ Johannes Saltzwedel (Aus dem Antiquariat)

Jacob Bernays (1824-1881) war Schüler Friedrich Ritschls und seit 1866 sein Nachfolger als Bibliotheksdirektor in Bonn. Er stand und steht in hohem Ansehen wegen seiner profunden Kenntnisse nicht nur in der griechisch-römischen, sondern auch der biblischen und neueren europäischen Literatur. Er vermittelte diese Kenntnisse – unter anderem - in jährlich wiederholten Vorlesungen über die Geschichte der Klassischen Philologie. Sein Ziel war es, die griechisch-römische Bildung mit der Bibel zu verbinden. Er begann die Geschichte der Philologie mit der Gründung christlicher Bildungsanstalten unter Theodosius, behandelte Kirchenväter, mittelalterliche Chronisten und Dante und berücksichtigte bei der weiteren Entwicklung der Philologie die Bibel, das Recht und die Geschichte.
Robert Münzel (1859-1917), der seit 1902 die Hamburger Stadtbibliothek leitete, hat Bernays' Vorlesung vom Wintersemester 1878/79 aufgezeichnet. Sie ist nach heutiger Kenntnis die einzige Quelle zu diesem wichtigen Lehrbereich des jüdischen Gelehrten, der zu seinem 100. Todestag 1981 mit einem Symposion in Tel Aviv geehrt worden ist.