Programm
Service
Über den Verlag


Marvin Spevack
Curiosities revisited - The Works of Isaac D'Israeli

2007, XVIII/446 S., Leinen
ISBN: 978-3-487-13400-0
Lieferbar!

58,00 EUR
(Preis inkl. Umsatzsteuer zzgl. Versandkosten)
Lieferzeit beträgt innerhalb Deutschlands bis zu 7 Arbeitstage / außerhalb Deutschlands bis zu 14 Arbeitstage


 

Beschreibung
Fachgebiete

Isaac D’Israeli, der Vater des Premierministers Benjamin Disraeli, war der Sohn eines aus Italien zugewanderten Juden. Er wurde 1766 in London geboren. Bei seinem Tod im Jahre 1848 hatten seine mehrfach neu überarbeiteten Curiosities of Literature vierzehn Auflagen erreicht und ihn damit als einen der beliebtesten Essayisten seiner Zeit etabliert. Überdies verfasste er Gedichte, Romane, weitere Essaybände, beachtliche histo¬rische und sozio-politische Mono¬graphien und eine ehrgeizige Geschichte der englischen Literatur.
D’Israeli war ein engagierter Autor, der sich mit vielen zeitgenössischen Belangen auseinandersetzte. Zunächst begeistert von den Versprechen der französischen Revolution, warnte er später in seinen Romanen Vaurien und Despotism vor ihren Gefahren. In dem satirischen Roman Flim-Flams machte er die Torheiten der Pseudo-Naturwissenschaftler und Philosophaster seiner Zeit lächerlich. Er beeinflusste die politische und soziale Ideologie seines Sohnes mit seinem dreibändigen Werk Commentaries on the Life and Reign of King Charles I. und seiner herausfordernden Abhandlung The Genius of Judaism.
Benjamin Disraeli erfasste die große Leis¬tung seines Vaters: „Sechzig Jahre lang trug er maßgeblich dazu bei, den Ge¬schmack der großen Masse der Leser zu bilden, ihre Muße zu erfreuen und die Neigung zur Wissenschaft zu fördern. Seine Werke haben die literarische und politische Geschichte unseres Landes umfassend und treffend illustriert.“