Programm
eBooks
Service
Über den Verlag


Dieter Mack
Zeitgenössische Musik in Indonesien. Zwischen lokalen Traditionen, nationalen Verpflichtungen und internationalen Einflüssen

2004, 548 S., mit 7 Abb. und einer beigefügten Musik-CD., Hardcover
Reihe: Studien und Materialien zur Musikwissenschaft, 32
ISBN: 978-3-487-12562-6
Lieferbar!

78,00 EUR
(Preis inkl. Umsatzsteuer zzgl. Versandkosten)
Lieferzeit beträgt innerhalb Deutschlands bis zu 7 Arbeitstage / außerhalb Deutschlands bis zu 14 Arbeitstage


 

Beschreibung
Fachgebiete

"(Eine) Arbeit, die sich mit Fug und Recht als wegweisend bezeichnen läßt." (Neue Zeitschrift für Musik, 5, Sept./Okt. 2004)

Dieses formal ungewöhnliche Buch entstand auf der Basis eingehender Forschungen, aber auch direkter praktischer Erfahrungen. Es verleugnet keineswegs einen persönlichen Ansatz des Autors, der sich seit 1978 als Ethnomusikologe, praktizierender Musiker und Lehrender mit Facetten der Musikkultur Indonesiens beschäftigt.
Das Ringen des Landes um Unabhängigkeit und in der Folge um nationale Identität steht immer wieder gegenüber den lokalen, ethnischen und langzeitlich gewachsenen Identitäten mit ihren verschiedenen Ansprüchen.
In der Musikerziehung hat man sogar fatalerweise westliche Musik (-theorie) bzw. das, was man darunter verstand, zur nationalen Musiksprache erklärt, um auf diese Weise dem Entscheidungsdilemma angesichts der lokalen Vielfalt zu begegnen oder zu entgehen.
Wo ist eine zeitgenössische Musikszene anzusetzen, wenn die Problematiken des Lokalen, Nationalen und Internationalen als weiterhin ungelöst angesehen werden müssen? In diesem Spannungsfeld bewegt sich dieses Buch auf vielfältige Art und Weise.

Dieter Mack ist seit 2003 Professor für Komposition an der Musikhochschule Lübeck. Seit 1978 beschäftigt er sich mit balinesischer Musik und war 1992–1995 Gastdozent an IKIP Bandung in Jakarta.