Programm
Service
Über den Verlag


Georg Stötzel
Zeitgeschichtliches Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache

2., erweiterte und aktualisierte Aufl. 2003, X/492 S.
ISBN: 978-3-487-11759-1
Lieferbar!

29,90 EUR
(Preis inkl. Umsatzsteuer zzgl. Versandkosten)
Lieferzeit beträgt innerhalb Deutschlands bis zu 7 Arbeitstage / außerhalb Deutschlands bis zu 14 Arbeitstage


 

Beschreibung
Fachgebiete

"Es ist in der Tat ein spannendes Wörterbuch, nicht nur weil es in überzeugender Weise Sprach- und Zeitgeschichte miteinander verbindet, sondern weil wir Leser mit Bewusstsein die hier dokumentierten Sprachveränderungen erlebt und zum Teil, wenn auch unbewusst, daran mitgewirkt haben. (Romerike Berge, Heft 4/2004)

"Dieses Wörterbuch ist … für weite Kreise als lehrreiche Lektüre zu empfehlen." (Das Historisch-Politische Buch, 52. Jg. 2004)

"Formal-inhaltlicher Sprachwandel erscheint so in lebendiger, ausgezeichnet dokumentierter Präsentation als Widerspiegelung geschichtlicher Ereignisse und gesellschaftlicher Veränderungen. Dieses Wörterbuch ist gut lesbar (es erzählt sozusagen neuere Wortgeschichten) und für weite Kreise als lehrreiche Lektüre zu empfehlen." (Das Historisch-Politische Buch, Jg. 52/2004, Heft 1)

Öffentlicher Sprachgebrauch prägt das gesellschaftliche Bewusstsein. Der unterschiedliche Wortgebrauch in einer pluralistischen Gesellschaft wird in traditionellen Wörterbüchern kaum sichtbar.
Das „Zeitgeschichtliche Wörterbuch“ ist neuartig. Es untersucht ausgewählte Streitwörter aus dem deutschen gesellschaftlich-politischen Sprachgebrauch seit 1945. Die einzelnen Artikel verschränken Sprach- und Zeitgeschichte, indem sie die Geschichte des Wortgebrauchs im Zusammenhang mit historischen Ereignissen darstellen.
Dabei wird deutlich, wie im durch Interessen geleiteten Sprachgebrauch jede Gruppierung mit von ihr favorisierten Vokabeln (Fahnenwörtern) Interpretation von Wirklichkeit und Strategien zur Durchsetzung ihrer ,Sicht der Dinge‘ betreibt: Ist Deutschland Einwanderungsland, Prostitution als Beruf anzuerkennen, Abtreibung Tötung, Kopftuch-Verbot Berufsverbot?
Innerhalb der Artikel werden etwa 2000 Ausdrücke in gesellschaftlichen Diskursen dargestellt und sind im Index mit Verweisen auf die betreffenden Artikel erfasst.
Das Wörterbuch, das sich als an der kommunikativen Praxis orientierte Ergänzung zu den großen Wörterbüchern versteht, zeigt auch, dass sich der Streit um Worte offenbar lohnt.
Die 2. Auflage bietet neben der Aktualisierung der Artikel die neu hinzugekommenen Artikel Chancengleichheit/Chancengerechtigkeit, Drittes Reich, Euthanasie, Frau/Fräulein, Machtergreifung, Reichskristallnacht, Sozialismus, Studentenbewegung, Vergewaltigung in der Ehe.

"Der Band macht eindringlich klar, dass solche Wörter in der politischen Auseinandersetzung zwischen gesellschaftlichen Gruppen und Parteien nie neutral benutzt werden und dass sie einem stetigen Bedeutungswandel unterliegen oder dass ein Wort ein anderes ablöst. (...) In einem Index am Ende des Bandes werden Hunderte weiterer Stichworte aufgeführt, die in den gesellschaftlichen und politischen Ausienandersetzungen der letzten Jahrzehnte ebenfalls eine besondere Rolle gespielt haben. Man erhält so einen Überblick über die semantischen Konfliktfelder der jüngsten deutschen Geschichte." (Juventa, deutsche Jugend, 56. Jg., H. 11, November 2008)