Programm
eBooks
Service
Über den Verlag


Frank Dengler
Bauen in historischer Umgebung - Die Architekten Dieter Oesterlen, Gottfried Böhm und Karljosef Schattner

2003, 730 S., mit 412 Abb., Paperback
Reihe: Studien zur Kunstgeschichte, 151
ISBN: 978-3-487-11882-6
Lieferbar!

98,00 EUR
(Preis inkl. Umsatzsteuer zzgl. Versandkosten)
Lieferzeit beträgt innerhalb Deutschlands bis zu 7 Arbeitstage / außerhalb Deutschlands bis zu 14 Arbeitstage


 

Beschreibung
Fachgebiete

Mit Fragen nach dem Verhältnis zwischen historischer und moderner Baukunst haben sich die westdeutsche wie die internationale Nachkriegsarchitektur lange Zeit schwer getan. Oft entstand ein beziehungsloses Nebeneinander von neuen und alten Gebäuden, wenn nicht die Sünden des „Vulgärfunktionalismus“ die historische Bausubstanz gar vernichteten. Trotz des Europäischen Denkmalschutzjahres 1975 dauerte es bis weit in die 80er Jahre, ehe gelungene Beispiele eines modernen Bauens in historischer Umgebung größere Aufmerksamkeit erlangten.
Dieter Oesterlen (1911–1994), Gottfried Böhm (geb. 1920) und Karljosef Schattner (geb. 1924) zählen zu den wenigen zeitgenössischen Architekten, die sich lange vor der Wende des Jahres 1975 für einen Dialog zwischen historischer und moderner Baukunst in Theorie und Praxis eingesetzt haben.
Exemplarische Analysen wichtiger Projekte der drei Architekten stehen im Zentrum dieser ersten großen kunsthistorischen Arbeit zum Bauen in historischer Umgebung nach 1945. Untersucht wird, welche theoretischen Prinzipien die Architekten im Umgang mit der historischen Bausubstanz jeweils entwickelten und wie sich ihre Arbeitsweise im Laufe der Zeit verändert hat. So reflektiert diese Publikation fünf Jahrzehnte bundesdeutscher Architekturgeschichte. Im Falle Dieter Oesterlens stellt die vorliegende Arbeit die erste wissenschaftliche Untersuchung seines Werkes überhaupt dar.