Programm
eBooks
Service
Über den Verlag


Friedrich Eduard Beneke
System der Logik als Kunstlehre des Denkens
2 Bände.

Berlin 1842 , Reprint: Hildesheim 2005, XVIII/725 S., Leinen
Reihe: Bewahrte Kultur
ISBN: 978-3-487-12090-4
Lieferbar!

116,00 EUR
(Preis inkl. Umsatzsteuer zzgl. Versandkosten)
Lieferzeit beträgt innerhalb Deutschlands bis zu 7 Arbeitstage / außerhalb Deutschlands bis zu 14 Arbeitstage


 

Ergänzungen
Beschreibung
Fachgebiete

Erster Theil. Berlin 1842. Reprint: Hildesheim 2005. XII/328 S. mit graph. Darstellungen. Leinen. ISBN 978-3-487-12091-1
Zweiter Theil. Berlin 1842. Reprint: Hildesheim 2005. VI/397 S. Leinen. ISBN 978-3-487-12092-8

Seine heftige Auseinandersetzung mit Hegel drohte das vielgestaltige philosophische Werk Friedrich Eduard Benekes (1798-1854) lange Zeit zu überlagern. Dabei darf er als Hauptbegründer des sogenannten Psychologismus betrachtet werden, da er als einer der ersten die Psychologie als Grundlagenwissenschaft für andere Disziplinen einführte. Auch die Logik interpretierte er in diesem Sinne als Hilfswissenschaft. Im Gegensatz zu spekulativen Systemen stützte sich Beneke allein auf die inneren Erfahrungen und die Analogie zwischen unserem inneren Sein und den äußeren Erscheinungen. Die Besonderheit seines Systems bleibt die Festigkeit seiner Überzeugung, daß empirische Psychologie die Grundlage aller Philosophie ist.