Programm
Service
Über den Verlag


Athanasius Kircher

Kircher

Hauptwerke. 11 Bände in 19 Bänden
Herausgegeben von Anne Eusterschulte, Olaf Breidbach und Wilhelm Schmidt-Biggemann.
Gefördert durch die Gerda Henkel-Stiftung, Düsseldorf.

Athanasius Kircher ist eine Schlüsselfigur der Wissenschaftsgeschichte und Wissenskultur des 17. Jahrhunderts. Das enzyklopädische Schriftcorpus des barocken Universalgelehrten und Jesuiten dokumentiert nicht nur den Gesamtwissensstand seiner Zeit, sondern repräsentiert ein Modell von Wissensorganisation und -neuordnung, dessen herausragende Bedeutung sich erst erschließt, wenn die Verschränkung von verschiedenen Wissensformen (christliche Offenbarungslehre, pagane Weisheitslehren, Wissenschaftstheorie, praktische Wissenschaft, Kunsttheorie, Altertumskunde) in den Blick genommen wird. Kirchers Systematik einer Universalwissenschaft zeigt, wie Naturgeschichte und Philologie, christliche Eschatologie und Geschichtsphilosophie, vergleichende Sprach- und Kulturgeschichte im Horizont von Orient und Okzident, technisch-experimentelle Forschungsprogrammatik und wissenschaftliche Methodenlehre ineinandergreifen. Paradigmatisch wird hieran offenkundig, daß und wie die Genese der Wissenskultur im 17. Jahrhundert gleichermaßen auf wissenschaftsgeschichtlichen, religionsphilosophischen und kultursoziologischen Voraussetzungen beruht.
Die theologisch-spekulativ begründete, enzyklopädisch angelegte Wissenschaftskonzeption Kirchers findet ihren Niederschlag in einem Werkbestand, der hinsichtlich seiner disziplinenumgreifenden Systematik, seiner Auffächerung von Wissens- und Forschungsfeldern bei gleichzeitigem Detail- und Materialreichtum und nicht zuletzt angesichts der Fülle von textbegleitenden Schautafeln, Diagrammen und kunstvollen Stichen exzeptionell ist. Das Spektrum der in Text und Bild dokumentierten Wissensfelder umfaßt Schriften zur Mathematiktheorie und praktischen Geometrie, zur Astronomie, Geologie und Meteorologie, Tier- bzw. Pflanzenkunde und Medizin, Licht- und Optiktheorie, Musikwissenschaft und Akustik, Archäologie, Kunstgeschichte und Altertumskunde, zur vergleichenden Religionsgeschichte wie zur Kultur- und Sprachentwicklung, zu Landeskunde, Technik und Experiementallehre, zu physikalischen Phänomen (Magnetismus, Kräftelehre) wie zur logischen Theorie und Wissensverwaltung.

Diese Edition der Hauptwerke Kirchers enthält zusätzliche 1.100 Seiten Einleitungen sowie wissenschaftliche Apparate pro Werkausgabe. Im Falle des "Oedipus Aegyptiacus" erstreckt sich das Register sogar auf 200 Seiten. Erstmals werden alle Namen und Werke der gelehrten Welt des Barock - von der Rezeption der griechischen, lateinischen, arabischen, jüdischen Tradition bis in die zeitgenössische Moderne der res publica litteraria - aus der Perspektive Kirchers aufgeschlossen. Allein diese Registerteile sind damit vom größten wissenschaftlichen Interesse.

Unser aktueller Prospekt

Bisher erschienene Titel